Institut für Kultu­relle Teilhabeforschung

Das Institut für Kultu­relle Teilha­be­for­schung erforscht, welche Bedin­gungen Kultu­relle Teilhabe begüns­tigen bezie­hungs­weise sie verhindern. Es liefert Kultur­ein­rich­tungen, Kultur­po­litik und ‑verwal­tungen somit umfas­sendes Basis­wissen für die Entwicklung ihrer Teilhabe-Strategien. Vor diesem Hinter­grund führt das Institut Studien zu Besuche­rinnen und Nicht­be­su­che­rinnen kultu­reller Angebote durch, wie zum Beispiel Bevöl­ke­rungs­be­fra­gungen. Es ist zudem für die wissen­schaft­liche Quali­täts­si­cherung rund um das aus Berlin stammende Besucher*innenforschungssystem KulMon (Kultur­Mo­ni­toring) zuständig. Zugleich betreibt das Institut beglei­tende Forschung zu Modell­pro­jekten von Kultur­ein­rich­tungen zur Kultu­rellen Teilhabe und beleuchtet dabei deren Organisation/Personal, Programm und Publikum. Des Weiteren unter­sucht das IKTf die von Kultur­ver­wal­tungen und ‑politik vorge­nom­menen Förder­maß­nahmen für Kultu­relle Teilhabe.

Zu den Ansprechpartner*innen

Zur Website