Wer wir sind

Seit 2020 ist die Stiftung für Kultu­relle Weiter­bildung und Kultur­be­ratung (SKWK) das gemeinsame Dach für drei Initia­tiven, die für mehr Chancen­ge­rech­tigkeit in der Berliner Kultur­land­schaft eintreten und den gesell­schaft­lichen und kultur­po­li­ti­schen Diskurs zu diesem Thema aktiv mitgestalten.

Ziel unserer Tätigkeit ist es, den Kultur­be­reich in Bezug auf Programm, Personal, Publikum und seinen Zugängen genauso divers zu entwi­ckeln wie unsere demokra­tische Gesell­schaft es bereits ist.

Die landes­eigene Stiftung wird gefördert von der Berliner Senats­ver­waltung für Kultur und Europa.

Diversity Arts Culture 

Diversity Arts Culture fördert Diver­sität, indem es Kultur­in­sti­tu­tionen und ‑verwaltung berät, Kultur­schaf­fende quali­fi­ziert, von Diskri­mi­nierung betroffene Kultur­schaf­fende empowert und die Erhebung von Gleich­stel­lungs­daten beauftragt.

Institut für Kultu­relle Teilha­be­for­schung (IKTf)

Das IKTf liefert Forschungs­daten und ‑berichte auf deren Basis Kultur­ein­rich­tungen, Kultur­po­litik und ‑verwaltung Strategien für Kultu­relle Teilhabe entwi­ckeln können.

Kultu­relle Bildung

Der Arbeits­be­reich Kultu­relle Bildung besteht aus dem Berliner Projekt­fonds Kultu­relle Bildung, dem Berliner Projekt­fonds Urbane Praxis, Veran­stal­tungs- und Quali­fi­zie­rungs­pro­grammen sowie der digitalen Community-Plattform Kubinaut. Im Zentrum stehen die Förderung und Vernetzung von Projekten mit aktiver Betei­ligung von Kindern, Jugend­lichen und jungen Erwachsenen.